Wir bringen Licht ins Dunkel.

Hausanschluss

Alles aus einer Hand

Unsere Hausanschluss–Kolonnen von WÄHLER garantieren Ihnen dabei einen reibungslosen und kostengünstigen Ablauf aller erforderlichen Montage- und Installationsarbeiten für ihr Objekt.

Die Verbindungsstelle zwischen den Ver- und Entsorgungsunternehmen und der Versorgungsleitungen der Hauseinführungen der Verbraucher, wird als Hausanschluss bezeichnet. Unsere Kolonnen haben den Kontakt zu allen Versorgungsunternehmen und die speziellen Kenntnisse über ortsübliche Besonderheiten.

Durch eine genaue Planung und Koordination erfolgt die Verlegung der Wasser- und Gasleitung, Strom-, Tele- und Breitbandkommunikationskabel direkt in einem Arbeitsgang. Für den Bauherrn bedeutet dies eine deutliche Kosteneinsparung in Bezug auf Arbeitsaufwand und Arbeitszeit.

Wir von WÄHLER sind Ihre Hausanschluss-Spezialisten und stellen für Sie eine Schnittstelle zum Versorgungsnetz her. Kontaktieren Sie und gerne um mehr über unser Leistungsspektrum zu erfahren.

SIE HABEN FRAGEN?

Hausanschluss in Gebäuden

Die Verbindungsstelle zwischen Ver- und Entsorgungsunternehmen und den Leitungen der Hauseinführungen.

Der Hausanschluss verbindet das eigene Gebäude mit dem Versorgungsnetz. Die Bestandteile eines Hausanschlusses sind die Abzweigung am Versorgungsnetz außerhalb des Gebäudes, die Hauseinführung (Mauerdurchführung) am Objekt sowie die Leitungen bis zur Hauptabsperreinrichtung im Inneren des Gebäudes.

Üblicherweise ist für den Hausanschluss ein Hausanschlussraum oder ein Hausanschlusskasten vorgesehen. Als Bauherr gilt es eine geeignete Stelle für den Einbau zu ermitteln und bereitzustellen. Das kann ein Hausanschlussraum, eine Hausanschlusswand oder eine Hausanschlussnische im Objekt für die Montage und Kabelverlegung sein.

Um den Verteilungsnetzwerkbetreibern eine passende Stelle für den Hausanschluss im inneren des Objekts zur Verfügung zu stellen, kann diese auch durch eine Absprache mit einem Architekten ermittelt werden.

Hausanschlussräume liegen im Trend

Heutzutage geht der Trend vermehrt zu einem eigenen Hausanschlussraum. Dieser bietet den Vorteil, dass alle benötigten Anschlüsse für beispielsweise Wasser- und Gasleitungen, Tele- und Breitbandkommunikationskabel und Fernwärmeleitungen direkt und unkompliziert montiert und installiert werden können. 

Mehrspartenhauseinführungen

Mehrspartenhausanschluss – alles in einem gebündelten System

Der Mehrspartenhausanschluss bietet eine zukunftssichere Lösung. Heutzutage werden bei Hausanschlüssen vorrangig Mehrspartenhauseinführungen verwendet.

Das bedeutet, dass alle Versorgungsleitungen für Strom, Gas, Trinkwasser, Abwasser und Telekommunikation gebündelt in nur einem System/Anschluss durch einen Wanddurchbruch oder durch die Bodeneinführung über die Sohle/Bodenplatte im inneren eines Objekts geführt werden.

Der Mehrspartenhausanschluss wird dabei mit einbetoniert und ragt am Ende aus dem Boden heraus. Dieses Verfahren ist nicht nur platz- und kostensparend, sondern auch weniger zeitintensiv, da alles in einem Arbeitsschritt vonstatten gehen kann.

Vorteile des Mehrspartenhausanschlusses

  • Zwei- oder Vierspartenausführung

  • Kurze Bauzeiten und somit preisgünstige Tiefbauarbeiten

  • Geringer Flächenbedarf für Versorgungsleitungen durch die Bündelung

  • Kernbohrung an der Hauswand oder am Fundament nur einmal nötig

  • Einbau in unterkellerten und nicht unterkellerten Gebäuden möglich

  • Verlegung und Austausch von Leitungen, z.B. Glasfaserleitungen ist problemlos, da Leerrohre verwendet wurden

Was wir noch so können!

Ein riesiges Spektrum an Kompetenzen. Darauf haben wir Bock!

2020-11-25T14:50:34+01:0027. November, 2018|Hausanschluss, Kompetenzen|
Nach oben